Schriftzug Standortleiter.de

Ausbildung und Weiterbildung hat Vorteile für beide Seiten

Eine gute Ausbildung und eine ständige Weiterbildung sind in der heutigen Arbeitswelt überaus wichtig – Stichwort lebenslanges Lernen.

Unternehmen beklagen sich – sicherlich zu Recht – über die häufig schlechte allgemeine Ausbildung der Schulabgänger bzw. Berufsanfänger. Auch müssen Unternehmen konstatieren, dass sie es schwer haben, genau passende Fachkräfte für die ausgeschriebenen Stellen zu finden. Doch diese fallen nicht einfach vom Himmel.

Wollen Unternehmen gut ausgebildete Fachkräfte an sich binden, so müssen sie in die Aus- und Weiterbildung ihrer Belegschaft investieren. Aber auch der Arbeitnehmer sollte sich nicht scheuen, Interesse an einer Weiterbildung gegenüber dem Unternehmen kundzutun.

Schlussendlich profitieren davon beide Seiten: Der Arbeitgeber kann mit seinem gut ausgebildeten Fachpersonal weitere Kunden gewinnen. Dem Arbeitnehmer geht durch seine gute Ausbildung die Arbeit leichter von der Hand und er kann sich leichter auf neue bzw. kompliziertere Tätigkeiten einstellen.

Der Gewinn: Der Arbeitgeber steigert seinen Umsatz und der Arbeitnehmer sein Gehalt.