Schriftzug Standortleiter.de

Foren – schnelle bzw. erste Hilfe bei Problemen in der Arbeitswelt

Man ist nie der einzige Arbeitnehmer, der mal Probleme mit seinem Arbeitgeber oder mit seinen Kollegen im Arbeitsverhältnis hat oder hatte.

Für eine erste, schnelle Hilfe bieten sich einige Foren im Internet an. Hier schildern Arbeitnehmer ihre Probleme in der Arbeitswelt und teilen ihre Meinungen, Erfahrungen oder Tipps untereinander aus. Für kleine und einfache Probleme sind diese Foren gute Anlaufstellen.

Auch Hilfesuchende, die Probleme oder Fragen zu Themen wie Arbeitslosengeld 1 (ALG I), Arbeitslosengeld 2 (ALG II, Harz 4 (IV)), Kindergeld oder Grundsicherung haben, erhalten in diesen Foren Hilfe.

Für größere oder kompliziertere Probleme ist der Gang zum Anwalt bzw. Fachanwalt für Arbeitsrecht angeraten. Viele Arbeitsverträge enthalten Ausschlussfristen (oft auch „Verfallfristen“ oder „Verfallklauseln“ genannt), zum Beispiel liegt die Ausschlussfrist in Einzelarbeitsverträgen (normaler Arbeitsvertrag) bei mindestens drei Monaten. Bei Arbeitsverträgen mit tariflicher Bindung sind kürzere Ausschlussfristen möglich.

Hält man die Ausschlussfristen nicht ein, so könnten die arbeitsrechtlichen Ansprüche verfallen.

Wichtige Ausschlussfristen:

  1. Erhebung einer Kündigungsschutzklage gemäß § 4 Kündigungsschutzgesetz drei Wochen.
  2. Schadensersatzansprüche bei einem Verstoß gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) gemäß § 15 Abs. 4 AGG von zwei Monaten.

chefduzen.de – Forum der Ausgebeuteten

In dem Forum chefduzen.de mit dem etwas provozierenden Untertitel „Forum der Ausgebeuteten“ geht es um alles, was mit Arbeit, Beruf oder auch dem Gang zu Ämtern zu tun hat. Registrierte Benutzer haben Zugang zu allen Themen und können ihre Meinung kundtun. Die Registrierung ist kostenlos und mit wenigen Klicks erledigt. Klickt man auf den Button Übersicht, werden alle Forenthemen angezeigt. Die neuesten Kommentare inklusive des Benutzernamens sieht man auf der rechten Seite. Besonders viele Beiträge enthält die Rubrik „Neuigkeiten und Diskussionen“. Hier tauschen sich die Hilfesuchenden über das tägliche Geschehen aus und kommentieren es. Rege Diskussionen finden auch über die Leiharbeit und Zeitarbeitsfirmen statt. Viele wissen nicht, welche Rechte ihnen zustehen und welche Pflichten sie haben. Andere müssen sich mit Ämtern auseinandersetzen. Wie man hierbei am geschicktesten vorgeht, wissen besonders diejenigen Forumsteilnehmer, die die eine oder andere Situation bereits erlebt haben. Ein vieldiskutiertes Thema ist auch Mobbing. Viele sind davon betroffen und wissen nicht, wie sie sich verhalten sollen. In dieser schwierigen Situation lohnt sich ein Blick in den Bereich „Mobbing“ auf der Seite. Da man seinen Namen nicht preisgeben muss, ist es leichter, über dieses Thema zu diskutieren.

Zum Angebot: www.chefduzen.de (externes Angebot)

Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)

Das ELO-Forum bietet eine Plattform speziell für User, die erwerbslos sind. Oft herrscht Unsicherheit darüber, welche Leistungen man beanspruchen kann und wo sie zu beantragen sind. Im ELO-Forum werden viele Fragen rund um diese Themen behandelt. Besonders interessant ist die Rubrik mit dem Titel „Erfolgreiche Gegenwehr“. Hier posten Forumsteilnehmer ihre Erfahrungen, wenn sie sich erfolgreich gegen Behördenwillkür gewehrt haben. Somit wissen andere Nutzer, wie sie sich in einem bestimmten Fall verhalten sollen. Ein wichtiges Thema, welches im ELO-Forum ebenfalls behandelt wird, ist die Grundsicherung. Jeder, der staatliche Unterstützung erhält, hat das Recht auf Grundsicherung. Über alles, was damit zu tun hat, wird der Nutzer im Elo-Forum informiert. Wer arbeitslos wurde, hat zwangsläufig mit vielen Anträgen und dem damit verbundenen Ausfüllen von Formularen zu tun. Damit die Anträge vollständig sind und somit auch schneller bearbeitet werden können, bietet elo-forum.org konkrete Hilfe. Praktisch in diesem Forum ist die Suchfunktion. Damit kann jeder registrierte User schnell zu seiner gewünschten Information kommen. Die Registrierung ist, gleich wie die Nutzung des Forums, kostenlos. Es werden nur wenige Infos benötigt. Eine gültige Mailadresse muss angegeben werden, ebenso wie ein frei gewählter Benutzername und ein Passwort. Abgeschlossen wird die Registrierung mit der Anerkennung der Nutzerbedingungen und der Datenschutzerklärung. Sobald man angemeldet ist, kann jeder nach seinen gewünschten Informationen suchen und auch anderen Nutzern von den eigenen Erfahrungen berichten.

Zum Angebot: www.elo-forum.org (externes Angebot)

Frag einen Anwalt

Jeder kommt einmal in die Verlegenheit, Hilfe von einem Anwalt zu benötigen. Auf der Website frag-einen-anwalt.de bekommt der Nutzer innerhalb von zwei Stunden eine konkrete Antwort auf seine Frage. Es sind nur drei Schritte bis zur Antwort. Zuerst wird die Frage gestellt. Danach gibt der Kunde ein, wie viel ihm die Antwort des Anwalts wert ist. Die gestellte Frage wird an alle Anwälte geschickt. Einer der vielen Anwälte beantwortet die Frage des Kunden. Ist die Frage für den Kunden nicht verständlich, darf er kostenlos eine sogenannte Verständnisfrage stellen. Um einen Anwalt fragen zu können, ist eine Registrierung notwendig. Es muss eine gültige E-Mail-Adresse angegeben werden. In einer Bestätigungsmail befindet sich ein Link, der angeklickt werden muss, um freigeschaltet zu werden. Die Fragen sowie die persönlichen Daten unterliegen der Schweigepflicht. Der Anwalt darf sie nicht weitergeben. Die Themen sind vielfältig. Besonders oft werden Fragen zum Thema Familienrecht gestellt. Aber auch Fragen zum Mietrecht, Arbeitsrecht oder Strafrecht werden von den Anwälten von Frag-einen-Anwalt.de beantwortet. Es gibt zwei Möglichkeiten in dem Forum. Die eine ist, einen Anwalt privat zu fragen. Die Antwort bekommt nur der Kunde. Aber auch eine öffentliche Fragestellung im Forum ist möglich. Die Antworten können von jedem Nutzer gelesen und auch kommentiert werden. So gewinnt man oft über die Antwort hinaus noch wertvolle Hinweise von anderen Nutzern.

Zum Angebot: www.frag-einen-anwalt.de (externes Angebot)

Juraforum

Für Jurastudenten, aber auch für interessierte Laien ist das Forum Juraforum interessant. Für Studierende besteht hier die Möglichkeit, voneinander zu lernen. Hilfe bei Hausaufgaben wird ebenso angeboten wie ein zwangloser Austausch zu verschiedenen Themen. Besonders interessant ist die Rubrik „Urteile“. Der Nutzer kann nach verschiedenen Begriffen suchen. Derzeit befinden sich mehr als 450.000 Urteile online. Diese werden ständig aktualisiert. Ebenfalls empfehlenswert ist der Bereich „Gesetze“. Dank der übersichtlichen Gliederung ist es leicht, das richtige Gesetz zu finden. Fachbegriffe aus dem Rechtswesen werden im Wiki genau erklärt. Für alle, die sich juristischen Rat einholen möchten, ist der Ratgeber geeignet. Hier finden sich Informationen zu den unterschiedlichsten Themen. Arbeitsrecht wird genauso behandelt wie strafrechtliche Fragen oder alles rund um das Thema Verkehrsrecht. Auch wer einen Anwalt sucht, wird auf Juraforum.de fündig. Der Anwalt kann nach Spezialgebiet oder nach Orten gesucht werden. Neu im Forum ist, dass jeder Nutzer einen Anwalt fragen und sein persönliches Problem schildern kann. Eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig. Über ein Fenster, das sich beim Anklicken öffnet, kann sofort online eine Frage gestellt werden. Ebenfalls befinden sich auf der Website kostenlose Tools, mit denen beispielsweise Promille oder Verzugszinsen berechnet werden können. Muster für Disclaimer, Impressum oder eine Datenschutzerklärung findet man ebenfalls in diesem Forum.

Zum Angebot: www.juraforum.de/forum (externes Angebot)

arbeitsrecht.de Forum

Rund um das Thema Arbeitsrecht gibt es oft viele offene Fragen. Es gilt sich vorab zu informieren, bevor man einen Anwalt einschaltet. Dazu dient das Forum auf arbeitsrecht.de. Hier können alle Arbeitnehmer, aber auch Personalräte, Führungskräfte und Betriebsräte zu Themen des Arbeitsrechts recherchieren. Viele, die im Forum aktiv sind, sprechen aus eigener Erfahrung und können so den anderen Hilfesuchenden bei ihrem Problem weiterhelfen. Ebenfalls werden immer wieder nützliche und weiterführende Links gepostet, um eine Hilfestellung anzubieten. Das Arbeitsrecht ist ein komplexes Thema. Der Betroffene weiß oft nicht, wie er mit einer bestimmten Situation umgehen soll und ob er nun im Recht ist oder nicht. Um das vorab zu klären, ist dieses Forum sehr gut geeignet. Schließlich möchte sich kein Arbeitnehmer direkt an den Betriebsrat oder den Chef wenden, wenn er noch nicht weiß, ob er im Recht oder im Unrecht ist. Erst wenn dies abgeklärt ist, kann der Arbeitnehmer weitere Schritte einleiten. Welche das genau sind und wie die Vorgehensweise ist, darüber wird er ebenfalls in diesem Forum informiert. Unter www.arbeitsrecht.de/forum findet sich insgesamt besehen eine gute Informationsquelle für alle Bereiche, die das Arbeitsrecht betreffen. Die Teilnahme im Arbeitsrechtsforum ist selbstverständlich kostenlos. Es besteht auch keine Gefahr, dass der Vorgesetzte etwas erfährt, denn jeder kann anonym bleiben.

Zum Angebot: www.arbeitsrecht.de/forum (externes Angebot)